10 Möglichkeiten zur Reduzierung von Stress beim Pendeln

0
109
Stau auf der Autobahn
©Thaut Images/ Fotolia.com

Steigst du aus deinem Auto mit einem mulmigen Gefühl im Magen, Kopfschmerzen und einem Blutdruck, der schon durch das Dach zu schießen scheint? Wenn du das bei dir beobachtest, könnte es sein, dass der Energiegeier, der Stress genannt wird, deinen Puls in die Höhe schnellen lässt. In einer Studie, die an der University of California in Irvine durchgeführt wurde, fanden Forscher heraus, dass der Stress des Pendelns einen großen Einfluss auf die Gesundheit hat. Laut der Studie hat es direkte physiologische Auswirkungen auf den Blutdruck und die Freisetzung von Stresshormonen im Körper. Nicht nur das. Lange Fahrten (mehr als 18 km pro Strecke) können auch die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts aufgrund der Exposition gegenüber hohen Luftschadstoffkonzentrationen erhöhen, was ein Risikofaktor für Herzerkrankungen zu sein scheint.

Obwohl es kein echtes Gegenmittel gegen stressiges Pendeln gibt, gibt es viele Möglichkeiten, den Energiegeier abzuschrecken. Lies im Folgenden, wie man es anstellt.

1. Bereite dich im Voraus vor

Eine der besten Möglichkeiten, die Belastung durch Wut auf der Straße zu verringern, ist, alles in der Nacht zuvor vorzubereiten. Kleidung, Dokumente, Beipackzettel und sogar gepackte Mittagessen sollten am Vortag festgelegt werden, um den Morgen Rush zu vermeiden. Durch diese Vorbereitung am Vorabend sparen du viel Zeit, um deine Morgenroutine zu erledigen, ein gutes Frühstück zu verspeisen und besondere Momente mit der Familie zu genießen. Das Beste von allem ist, dass du die Autobahn frei von Verkehrsstaus befahren kannst.

2. Gut schlafen und früh aufwachen

Eine gute Nachtruhe verjüngt den Körper. Mache es dir zur Gewohnheit, genügend Schlaf zu haben und früh aufzustehen. Wenn du bereits am Vortag gestresst bist, übernimmt eine unvollständige Ruhe die kumulativen Stresseffekte in deinem Leben bei der Arbeit und zu Hause. Dein Frustrationsgrad bei der Arbeit steigt schließlich an, deine Konzentration schwankt, und deine Stimmung zu Hause ist schlecht. Du hast keine Energie mehr, um das Leben zu genießen.

3. Jongliere mit deine Arbeitszeiten

Warum die Autobahnen mit all den anderen „9-zu-5“-Pendlern verstopfen, wenn man eine zehn bis sechs oder eine acht bis vier Schicht versuchen kann? Abhängig von der Arbeitsrichtlinie deines Unternehmens sollten du versuchen, in Schichten zu arbeiten, die zu deinem Lebensstil passen. Wähle eine, die dir helfen würde, dich von energieaufwändigem Stress zu befreien und dir zu erlauben, deine Probleme mit dem täglichen Stau auf der Autobahn zu lösen.

4. Suche Mitfahrer

Es mag schwierig sein, deine An- und Abreise mit einer oder zwei Personen zu koordinieren, aber Mitfahrgelegenheiten lohnen sich. Studien zeigen, dass Mitfahrgelegenheiten den Stress der Pendler deutlich reduzieren. Mit Fahrgemeinschaften gibt es weniger Luft- und Lärmbelästigung, weniger Verkehrsstaus und du kannst dich mehr entspannen, während jemand anderes das Fahren übernimmt.

Mitfahrgemeinschaft gegen Stress beim Pendeln
©Andrey Popov/ Fotolia.com

5. „Kokon“ in deinem Auto

Anstatt sich bei Verkehrsstillstand aufzuregen, nutze deine Zeit sinnvoll. Höre Radio oder Pop-Musik, um dich von den Stop-and-Go-Fahrten und Verkehrsstaus abzulenken. Wenn du gerne liest, sind Hörbücher eine perfekte Alternative für die Autofahrt. Viele Bibliotheken haben sowohl Bücher in voller Länge auf Band oder MP3 als auch Kurzfassungen. Du könntest sogar eine neue Sprache lernen oder einige Auto-Übungen wie Schulterrollen, Nackenverlängerungen und Bauchstraffungen machen, um dir zu helfen, wach zu bleiben und dich zu entspannen.

6. Unterstütze deinen Rücken mit einem Kissen und winde dich

Wenn du stehst, biegt sich der Lendenbereich deiner Wirbelsäule (der untere Teil) normalerweise nach innen, in Richtung Bauch. Wenn du jedoch sitzst, neigt es dazu, nach außen zu sinken, indem es deine Bandscheiben zusammendrückt und sie belastet. Rückenexperten zufolge hilft es, deinen Rücken zu unterstützen, indem du ein gerolltes Handtuch oder ein Kissen in diesen Lendenwirbelbereich steckst. Bei längeren Fahrten, da das Sitzen in einer Position für mehr als 15 Minuten dich auch mit einem Rückenkissen allmählich versteift, nimm die notwendigen Einstellungen für eine komfortable Fahrt vor. Zum Beispiel kannst du versuchen, das meiste von deinem Gewicht auf eine Gesäßbacke und dann auf die andere zu legen. Verschiebe dann die Position deines Sitzes oder deines Gesäßes leicht. Du könntest auch versuchen, in deinem Sitz nach unten zu rutschen und dich zum Spaß wieder aufzurichten.

7. Nach der Arbeit trainieren

Da der Abend Rush wegen der erhöhten Müdigkeit vom Arbeitstag schlechter ist als der Morgen Rush, ist es am besten, den Verkehr abzuwarten. Trainiere in einem Fitnessstudio in der Nähe deines Büros oder nimm an einem Meditationskurs teil, um deinen Stress abzubauen. Wenn du planst, zum Abendessen zu gehen, einen Film zu sehen oder einzukaufen, versuche, diese Dinge in der Nähe deiner Arbeit zu tun, und verzögere deine Abreise so weit, dass du den rasenden Ansturm verpasst.

8. Gönne dir mal eine Pause

Es kann auch mal eine gute Idee sein, sich einen Tag von der Arbeit frei zu nehmen. Viele Unternehmen bieten heute Kurzarbeit oder längere Arbeitstage an, um den Weg für arbeitsfreie Tage zu ebnen, an denen du dich dann entspannen kannst.

9. Verlege dein Büro (Homeoffice)

Wenn deinem Job jeden Tag eine lange Fahrt voraus geht, erkundige dich bei deinem Arbeitgeber, ob das Unternehmen dir erlauben würde, an einigen Tagen der Woche zu Hause zu arbeiten oder ob du in der Nähe deines Arbeitsplatzes arbeiten könntest. Ein alternativer Arbeitszeitplan würde dazu führen, dass du dich weniger angespannt und unter Kontrolle fühlst und dadurch Stress abbauen könntest.

Home Office gegen Stress
©contrastwerkstatt/ Fotolia.com

10. Ändere gelegentlich Deine Routine

Eine gelegentliche Änderung der Fahrgewohnheiten kann ebenfalls ratsam sein. Versuche es zur Abwechslung mal zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Es gibt nichts Besseres als einen guten Spaziergang, um Spannungen zu lösen. Besonders wenn es bedeutet, dass du nicht in Dein Auto steigen und dich durch den Berufsverkehr kämpfen musst.

Indem du den Stress beim Weg zur Arbeit abbaust, sparst du enorme Mengen an Energie, die sonst durch stressiges Pendeln verloren gehen würden. Es bleibt dir nicht nur viel mehr Energie, um deinen Job zu erledigen und produktiver zu werden, sondern es gibt dir auch ein gutes Gefühl und einen guten Grund, deinen Tag immer richtig zu beginnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here