Feldenkrais

    0
    80

    Der Begriff Feldenkrais (auch Feldenkrais-Methode) beschreibt ein pädagogisches Konzept mit dem Ziel, durch Selbstwahrnehmung die grundlegenden menschlichen Körperfunktionen schmerzfrei ausführen zu können. Durch stetiges Trainieren verschiedener Bewegungen unter der Anleitung eines Lehrers, soll es gelingen die Bewegungsfreiheit wieder herzustellen. Dabei steht ganz besonders die mit einer schmerzhaften Bewegung verbundenen Lebenserfahrung im Vordergrund. Die dadurch entstandene geistige Einstellung blockiert die auszuführende Bewegung und soll durch Selbstreflexion verändert werden.

    Der Name geht zurück auf den Erfinder, Moshé Feldenkrais. Die Feldenkrais-Methode nimmt Bezug auf die frühkindliche Entwicklung, in der besonders das „organische Lernen „im Vordergrund steht. Das bedeutet das durch Probieren und Testen, diverse Grenzen und Möglichkeiten des Körpers entdeckt werden.

    Dabei entwickelte Feldenkrais zwei unterschiedliche Techniken. Einerseits die „Funktionale Integration, die oft nonverbal zwischen Lehrer und Schüler stattfindet. Zum anderen die „Bewusstheit durch Bewegung“, eine durch Wahrnehmungsfragen geprägte Technik zwischen einem Lehrer und einer Gruppe von Schülern.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here