Lass unnötige Verpflichtungen einfach fallen!

34
Überwältigt von Verpflichtungen
©nacho roca/stock.adobe.com

Wer kennt dieses Gefühl nicht? Eigentlich sollte man etwas erledigen, das schon längere Zeit ansteht. Das schlechte Gewissen plagt dich. Es gibt viele Verpflichtungen, die dich unnötig stressen!

Planung ist das halbe Leben

Wenn du das Gefühl hast, dass dir alles zu viel wird, brauchst du einen guten Plan. Schreib dir auf, welche Dinge du unbedingt erledigen willst. Dann nimm einen neuen Zettel und notiere die unwichtigeren Vorhaben. Jetzt gehe die wichtige To-do-Liste nochmals ganz bewusst durch. Stelle dir bei jedem Punkt die Frage: „Ist das wirklich eine absolut notwendige Verpflichtung?“ Wenn du dabei ins Zweifeln kommst, streiche das Vorhaben von diesem Zettel. Es darf auf den Plan mit den zweitrangigen Erledigungen wandern. Bei diesem Vorgehen wirst du schnell merken, wie wenige Dinge absolut notwendig sind.

Das Bewusstmachen

Jetzt kann man die Dinge schon klarer sehen. Ein Zettel mit den notwendigsten Verpflichtungen liegt vor dir. Hier fällt schon eine gewisse Last ab. Vieles ist zu den zweitrangigen Erledigungen gewandert. Damit kann man sich auch später beschäftigen. Es ist für unser Gehirn enorm wichtig, Klarheit zu schaffen. Wer etwas schwarz auf weiß vor sich liegen hat, behält den Überblick. Dann gibt es auch keine Überforderung. Sobald unnötige Verpflichtungen von uns abfallen, sinkt der Stresspegel. Das Denken wird freier und kreativer. Jetzt kannst du die wichtigen Vorhaben Punkt für Punkt checken. Wahrscheinlich fällt dir einiges ein, das du zeitlich optimieren kannst. Je schneller wir unser Arbeitspensum abhandeln, desto größer ist der Wohlfühlfaktor. Der Mensch tendiert generell dazu, Dinge auf einfache Art zu erledigen. Sobald zu viel Komplikation ins Spiel kommt, blockiert das Gehirn.

Die Emotionen

Wer schon einmal in der Wohnung ausgemistet hat, kennt dieses angenehme Gefühl. Im Anschluss fühlt man sich befreiter. Genau so verhält es sich auch mit unnötigen Verpflichtungen, die man loslässt. Sehr wichtig ist dabei die Ehrlichkeit. Wenn du tief in dich hineinhörst, wirst du die wahren Gefühle erkennen. Sie sind ein Top Ratgeber bei wichtigen Entscheidungen. Und sie wissen auch, wie viel unnötigen Ballast man mit sich herumschleppt. Unzähliges erledigen wir nur, damit andere Menschen zufrieden sind. Dabei vergessen wir allzu oft auf uns selbst. Das stresst unnötig. Man sollte wirklich bei sich bleiben und seiner Seele vertrauen. Sobald sich eine gewisse Überforderung einstellt, müssen wir die Notbremse ziehen. Wer zu lange auf Hochtouren läuft, rennt schnell in ein Burn-out. Um das zu vermeiden, kannst du rechtzeitig deine Verpflichtungen überdenken. Ein kräftiges Ausmisten lohnt sich in jedem Fall!

CBD Produkte von Nordic Oil

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here