Nimm ein Nickerchen

169
Nickerchen gegen Stress
©contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Du bist an manchen Tagen einfach gestresst, überfordert und vor allem furchtbar müde. Kein Wunder, denn die meisten von uns übernehmen sich im Alltag vollkommen. Eine einfache und kostenlose Möglichkeit, dich kurz vom Leben auszuruhen ist das klassische Nickerchen. Wir verraten Dir, wann Du die kleine Pause am besten einbaust und was sie Dir wirklich bringt.

20 bis 40 Minuten sind ideal

Beachte, dass ein kleiner Schlaf zwischendurch keinesfalls ausarten darf. Erstens fehlt dafür dann meist eben doch die Zeit und zweitens führt ein zweistündiges Nickerchen meist zu viel zu tiefem Schlaf. Wachst Du danach auf, fühlst du Dich oft noch weniger kraftvoll als davor und der restliche Tag scheint kaum zu bewältigen. Stell‘ Dir den Wecker also am besten und plane ein halbstündiges Nickerchen bewusst in den Tag ein. Es spricht auch nichts dagegen, erst nach Feierabend kurz zu nappen. Wer gerne zwischen 17 und 17:30 schläft, um Energie für den restlichen Abend zu haben, sollte keinesfalls annehmen, das sei falsch. Wichtig ist nur, dass Du nicht zu lange schläfst.

Nickerchen zum Abschalten – Raum schaffen

Wenn Du Dich – wie auf Kommando – auf die Couch legst und die Augen schließt, wirst Du womöglich kaum zur Ruhe finden. Dein Kopf arbeitet auf Hochtouren, Dein Körper findet nicht in den Schlaf. Dieser Zustand ist belastend. Schaffe Dir also einen richtigen Raum und eine Atmosphäre, damit das Einschlafen auch gelingen mag. Im besten Fall schläfst du nämlich in Deinem Schlafzimmer im Bett – und zwar im Dunkeln. Die Alltagskleidung sollte abgelegt werden, Rollläden runter und dann rein ins Bett. Nicht jeder mag gerne mittags im Bett liegen, weil das Sofa auch verlockend ist. Im Prinzip ist auch das gestattet. Wichtig ist nur, dass Du auch wirklich abschalten kannst und die nötige Ruhe hast. Ständige Störgeräusche stören den Schlaf und behindern den Stressabbau.

Schlafen kannst Du überall

Nicht jeder kann das eigene Bett am Mittag nutzen. Wenn es Dir möglich ist, darfst Du natürlich auch in Deinem Auto mittags schlafen oder den Bürostuhl dafür nutzen. Schlafen in jeder Umgebung lässt sich grundsätzlich trainieren. Das dauert allerdings. Vielleicht gelingt es einfacher, wenn Du Dir bewusst machst, dass die kleinen Nickerchen um die Mittagszeit nicht nur zu besserer Gehirnleistung verhelfen, sondern uns auch noch viel besser aussehen lassen. Probiere es aus und gönn‘ Dir Deine kurze Pause.

CBD Produkte von Nordic Oil

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here