Praktiziere Mäßigung

117
Mäßigung kann Stress vermeiden
©kieferpix/stock.adobe.com

Mäßigung kann Stress vermeiden

Sucht kann oftmals als Auslöser für Frustrationen und Stress angesehen werden. Versuche am besten von Anfang an nicht von etwas abhängig zu werden. Auch wenn Du ein Leben im Übermaß am Anfang als angenehm empfindest, es wird nicht immer so bleiben. Alles in Maßen auch Dinge die gut für Dich und andere sind lassen sich an den persönlichen Bedarf anpassen.

Vielleicht bemerkst Du auch selbst wie sich die ständigen Ausuferungen eines ungesunden Lebensstils körperlich oder mental ausdrücken. Es kostet viel Kraft den eigenen Stil zu verändern und es wird Dir schwerfallen irgendwo ein Schnittpunkt zu setzen, um etwas über Jahre hinweg Gewohntes von heute auf morgen einzuschränken. Doch genau hier liegt der Ursprung verborgen, auf dem ein suchtfreies gesundes und werteausstrahlendes Dasein aufgebaut werden kann.

Denn ein überzogener Genuss von täglichen Ritualen wie etwa Essen, Trinken, die Einnahme von beruhigenden Medikamenten oder Schlafen kann schnell in ein Zuviel aller guten Dinge enden. Ein Leben in ungezügelten Bahnen lässt weder eine harmonische Ausstrahlung seiner selbst noch Lebensklugheit zu.

Um diese Errungenschaften des eigenen Seins zu erlangen hilft eine schrittweise Angleichung an sämtliche Normen der ursprünglichen Kultureigenschaft des Menschen. Reifungsprozesse lassen sich nur mit Disziplin und Selbstverantwortung zur Mäßigung vieler überzogener Wünsche herstellen.

Mit dem Einsatz von Meditationen oder einem Belohnungsprinzip, dass sich auf verhaltenstherapeutische Maßnahmen bezieht kann der Anfang eines Durchbruchs zu etwas Neuem hergestellt werden. Zielgerichtete Orientierungshilfen können Menschen sein, die sich ebenfalls in ihrem Verhalten erneuern möchten. Gespräche mit Leidensgenossen wirken anregend und unterstützend. Die Gewissheit, dass weitere Betroffene ihrer Maßlosigkeit ebenso überdrüssig sind wie Du selbst lässt Hoffnung wachsen.

Mäßigung bedeutet prinzipiell nicht nur Verzicht, sondern fördert die Besinnung auf die eigenen Wünschen die letztendlich zu konstruktiv verwendbarer Motivation genutzt werden kann. Letztendlich ist es die menschliche Psyche, die sich bei übermäßiger Belastung nicht mehr richtig regenerieren kann. Um kein Burn-out heraufzubeschwören lohnt sich ein Umdenken.

Besonnenheit lässt sich nur dann erlernen, wenn Du versuchst Dich in regelmäßigen Abschnitten in Ruhe und Verzicht zu üben. Dazu können auch Zeiten des Fastens herangezogen werden, die den Körper entschlacken und entgiften. Dieser Vorgang des Verzichtes bewirkt auch eine Verbesserung des mentalen Zustandes und kann befreiend wirken.

CBD Produkte von Nordic Oil

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here