Selbsthypnose gegen Stress

146
Selbsthypnose gegen Stress
©muratart/ Fotolia.com

Stress ist eines der größten Probleme in der heutigen Welt. Gesundheitliche Probleme wie Herzerkrankungen sind keine Seltenheit. Auch eine Reihe psychischer Erkrankungen werden durch dauerhaften Stress ausgelöst. Hypnose ist eine tolle Möglichkeit dem Stress frühzeitig entgegen zu wirken. Dabei kannst du dich ganz einfach selbst hypnotisieren. Wir zeigen dir alles was du über Selbsthypnose gegen Stress wissen musst.

Was bedeutet Stress eigentlich?

Stress ist die Reaktion auf bestimmte äußere Reize. Dabei steigt unser Blutdruck und wir schütten das Hormon Adrenalin aus. Unser Körper wird innerhalb weniger Sekunden in eine „Sei Vorsichtig-Stellung“ versetzt. Stress hat aber auch etwas Positives. Er hilft uns mit hohen Anforderungen besser umzugehen und schützt uns in Gefahrensituationen. Sind wir in Gefahr können wir schnell und effektiv handeln und schützen uns.

Allerdings sind diese Überlebenssituationen im heutigen Alltag selten. Wir machen uns unseren Stress selbst und unnötig. Egal ob auf beruflicher oder privater Ebene. Beziehungen und unsere hohen Ansprüche an uns selbst versetzen uns in Stress. Wir haben das Gefühl den Stress nicht beeinflussen zu können, da er aus unserer Sicht von äußeren Umständen ausgelöst wird.

Warum Stress so negativ ist

Stress ist also positiv, wenn wir das Gefühl haben Herausforderungen besser zu meistern. Positiver Stress steigert nämlich unsere Leistungsfähigkeit. Negativer Stress gefährdet unsere Gesundheit stark. Unangenehme Situationen in welchen wir überfordert sind, schwierige Erinnerungen oder traumatische Erlebnisse lösen Stress aus. Auch Zeitmangel, Probleme in der Beziehung und der Familie, Sorgen, Ängste, und Konflikte auf der Arbeit sind typische Auslöser für Stress. Wichtig: Stress ist individuell. Was du als stressig wahrnimmst kann für jemand anderen entspannend sein. Wer regelmäßig unter Stress leidet, beeinflusst den Körper und Geist negativ.

Stress bringt viele Nachteile mit sich. Wir haben keine Lebensfreude, sind permanent wütend, gereizt, traurig, depressiv und unkonzentriert.

Permanenter Stress hat zudem großen Einfluss auf unsere Fähigkeiten und Talente. Wir sind weniger produktiv und kreativ und erreichen unsere gesetzten Ziele nicht mehr.

Das Stress in der heutigen Zeit nicht entsteht ist nahezu unmöglich. Außerdem ist der Stresspegel jedes Menschen individuell. Während einzelne Menschen schon beim Autofahren gestresst sind muss anderen wesentlich schlimmeres wiederfahren. Die Lösung ist, den Stress mit Hilfe von Hypnose frühzeitig abzubauen.

Wird der Stress nicht abgebaut, äußert sich dass in zahlreichen Folgen wie Hautunreinheiten, Migräne oder Schreibblockaden. Auch die Partnerschaft oder Familienverhältnisse leiden unter permanentem Stress. Wer seine Kinder permanent gereizt behandelt, hat einen negativen Einfluss auf das gesamte zukünftige Leben der Kinder.

Wie kann ich Stress möglichst schnell abbauen?

Viele Menschen versuchen den Stress durch Sport oder Meditation abzubauen. Warum hilft Meditation nicht? Bei der Meditation geht es darum das Bewusstsein zu verändern. In einer schon gestressten Situation ist es aber unheimlich schwer das Unterbewusstsein positiv zu beeinflussen. Es fällt schwer genaue Vorstellungen von einem stressfreien Leben zu entwickeln. Selbsthypnose gegen Stress ist eine tolle Möglichkeit regelmäßig tief zu entspannen und dem Stress gelassen gegenüber zu stehen. Bereits in einer professionellen Sitzung kannst du dir die Selbsthypnose gegen Stress beibringen und eigenständig in den Zustand der Entspannung geraten.

Selbsthypnose gegen Stress- die gesunde Alternative

Das Ziel der Selbsthypnose gegen Stress ist Entspannung. Ist jemand bereits gestresst, fällt Entspannung sehr schwer. Nur wer nicht gestresst ist, kann richtig genießen. Um die Stresssituation aus einem anderen Blickwinkel zu sehen benötigt es zunächst Unterstützung.

Eine Möglichkeit stellt ein Gespräch unter Freunden dar. Ein gutes Gespräch ist die Basis um Stress abzubauen. Genau daran knüpft die Selbsthypnose gegen Stress an. Hypnose hilft dir mit fremder Hilfe in einen anderen Bewusstseinszustand zu gelangen.

Hypnose schafft es dich in einen tiefen Zustand der Entspannung zu versetzen. In diesem Zustand gelingt es dir kreative Ideen, Anregungen und Zukunftsgedanken zu entwickeln. All dass, was dir während einer Stresssituation nicht möglich ist. Dabei brauchst du nicht immer professionelle Unterstützung. Für die Selbsthypnose gegen Stress sind CDs zumindest für den Beginn, ideale Hilfsmittel.

Was ist Hypnose
©VectorMine/ Fotolia.com

Was passiert während der Hypnose?

Während wir hypnotisiert werden gelangen wir in einen Zustand der Trance. Unser Körper kann maximal entspannen. Je häufiger das Verfahren angewendet wird, desto leichter wird es dir gelangen in den Zustand der Trance zu geraten. Selbsthypnose gegen Stress kann durch regelmäßiges üben trainiert werden.

Die Basis einer jeden Meditation ist die Entspannung. Angestauter Stress kann ideal abgebaut werden. Nach mehreren Übungseinheiten wird es dir gelingen dich selbst in einer Stresssituation zu entspannen.

Keine Sorge für eine nachhaltige Hypnose brauchst du keinen teuren Hypnosekurs zu buchen. Auch CDs oder MP3-Versionen können dir dabei helfen eine professionelle Selbsthypnose gegen Stress zu erlangen. Dabei solltest du lediglich darauf achten, dass dir die Stimme des Hypnotiseurs sympathisch ist. Dann fällt es dir leichter zu vertrauen und du kannst schneller loslassen und entspannen.

Suche dir einen angenehmen Platz, einen Ort der Ruhe der zur Entspannung einlädt. Vielleicht einen bequemen Sessel, deine Lieblingsliege oder ein Platz im Freien. Achte auf die Qualität der Kopfhörer, sodass du den virtuellen Hypnotiseur auch gut hören kannst. Je regelmäßiger du die Stimme hörst, desto leichter kannst du entspannen.
Übung und Wiederholung der Selbsthypnose gegen Stress macht den Meister. Und wenn die Hypnose gut funktioniert, dann kannst du auch probieren eine Meditation zu starten.

Was ist Selbsthypnose gegen Stress?

Du möchtest fröhlicher werden, glücklicher weniger gestresst? Selbsthypnose gegen Stress zählt zu den nützlichsten Selbsthilfemethoden der heutigen Zeit. Sie hilft dir dabei Bereiche und Situationen deines Lebens positiv zu beeinflussen. Mit Hilfe der Hypnose kannst du dein Unterbewusstsein positiv beeinflussen. Dein Bewusstsein ist eine Art Geist, den du mit Hilfe der Selbsthypnose gegen Stress selbst steuern kannst.

Durch die regelmäßige Selbsthypnose kannst du die Wirksamkeit deiner Hypnosetherapie um 100 Prozent steigern. Du kannst alles was du in der Therapie erlernt hast selbst anwenden. Du kannst das Erreichte eigenständig vertiefen und festigen. Die eigenständige Hypnose hilft dir dabei weniger von anderen abhängig zu sein und stärkt deine eigene Kompetenz.

Du kannst neue Glaubenssätze, Gedankengänge, Vorstellungen und Verhaltensmuster etablieren und negative Gedanken in positive Glaubensmuster umwandeln. Je häufiger und regelmäßiger du das Ganze übst, desto leichter wird es dir gelingen. .

Was tun in der nächsten Stresssituation?

Wenn du das nächste Mal merkst wie dein Stress-Level steigt dann versuche dich in die Situation der Hypnose hineinzuversetzen. Denke an die Worte deines Hypnotiseurs. Imagination ist hier besonders wichtig. Versuche dich nicht unter Druck zu setzen. Auch wenn der Stresspegel nur minimal sinkt hast du bereits etwas gelernt.

Wichtig: Du kannst nicht vermeiden, dass du gestresst bist. Der Schlüssel ist achtsam mit sich umzugehen. Achtsamkeit bedeutet im Hier und Jetzt Leben ohne zu bewerten. Du musst achtsam in dich hineinspüren um frühzeitig zu erkennen, wann du gestresst bist.

Die Selbsthypnose gegen Stress hilft dir dabei frühzeitig zu erkennen, wann du gestresst bist. Hypnose bringt dir das auf ganz unkomplizierte Weise bei. Durch die regelmäßige Hypnose gelangst du in eine Tiefenentspannung. Hast du dann gelernt, wie du dich aus eigener Kraft entspannen kannst, kannst du auch andere Techniken wie die Mediation für dich entdecken. Allerdings setzt die Meditation voraus, dein Stresslevel bereits reduziert zu haben.

Gelassenheit durch Selbsthypnose
©primipil/ Fotolia.com

Warum ist Hypnose so erfolgreich bei Stress?

Für Hypnose benötigt es keine spezielle Entspannungshypnose. Ziel ist es, sich eigenständig in einen veränderten Bewusstseinszustand zu versetzen. Das gelingt anfänglich nur durch professionelle Hilfe. Wichtig: Der Inhalt der Hypnose spielt keine Rolle, es geht lediglich darum was die Hypnose in dir und deinem Körper auslöst.

Ob du dich für einen professionellen Hypnotiseur oder eine CD entscheidest bleibt dir selbst überlassen. Mit regelmäßiger Übung kannst du versuchen den Hypnosezustand auch im Alltag zu erlangen. Selbsthypnose gegen Stress ist ein tolles Instrument um unseren Geist, unsere Seele und unser Bewusstsein positiv zu beeinflussen. Hypnose hilft uns dabei unsere Gedanken zu sortieren und zu steuern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here